uferlos: Der Schöne und das Biest 2: Dämonenfürst

Ein Blick hinter düstere Fassaden, der die Wahrheit enthüllt. Eine Liebe, die alles verändert.

Das Autorenkollektiv Die Uferlosen präsentiert: »Der Schöne und das Biest«. In jedem Buch wird das Thema neu interpretiert, aber eins haben alle Bände gemeinsam: Sie sind Balsam für das Herz.

Klappentext:
Wie immer ist es die Generation, die gerade am Ruder ist, die sich mit den Fehlern der Vorherigen herumschlagen muss. So auch Fürst Tesario, der von seinem Urahn nicht nur ein Fürstentum, sondern auch einen Pakt mit einem grausamen Dämon geerbt hat. Der Dämoen will nur eins: Macht. Und Tesario ist sein Werkzeug, sein Spielball, sein Sklave.
Bis vollkommen unerwartet Leandis auftaucht, dessen Familie über Generationen hinweg mit Tesarios verbündet war – bis die Sache mit dem Dämon passierte. Als Tesarios Berater ist er ganz nah dran – an Tesarios Grausamkeiten, aber auch an seinen Albträumen, seiner Panik und seinem Schmerz. Denn dass es besessen ist, ist Tesario garnicht bewusst.
Schließlich gewinnt Leandis Tesarios Vertrauen – doch kann er den unberechenbaren Mann, zu dem er sich mehr und mehr hingezogen fühlt, wirklich retten?

Dämonenfürst ist der zweite Band der Reihe “Der Schöne und das Biest”. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, da jeder Roman das Thema “Der Schöne und das Biest” auf eigene Weise behandelt und die Handlungen nichts miteinander zu tun haben.

Bereits erschienen udn zu bestellen:
Kaiserband von Tanja Rast
Dämonenfürst von mir

In Vorbereitung:
Frostsklave von Regina Mars